Der Süden

Bereiche

Im Süden der Gemeinde Sant Josep liegen die Strände Es Codolar, Sa Caleta, Es Bol Nou und Cala Jondal. Am Kieselsteinstrand von Es Codolar, mit seinem weißen Sand und türkisen Wasser, befindet sich neben den Salzbecken an seinem einen Ende das Cap des Falcó. Von hier aus hat man einen unglaublichen Blick auf Formentera und den Sonnenuntergang. Sa Caleta, ein ursprüngliches Firscherdorf mit familiärem Ambiente. Eine kleine Fischerbucht mit vielen Bootshäuschen, wo die Ibizenker gerne vorbeischauen.

Der Strand von Es Bol Nou ist umgeben von kleinen Steilhängen aus rotbraunem Tongestein. Die kleine Bucht ist durch ihr familiäres und ruhiges Ambiente etwas ganz Besonderes. Das glasklare Wasser ist nicht sehr tief und hier kann man einigen Leuten dabei zuschauen, wie sie im Tonschlamm ein Schönheitsbad nehmen.

Der Strand Cala Jondal liegt in einer breiten, nach Süden ausgerichteten Meeresbucht. Er ist wegen seines klaren Wassers, den belebten und coolen Beachclubs und den ruhigen Restaurants, die sich in Ufernähe befinden, einer der beliebtesten Strände. Der Strand besteht zum Teil aus Kieselsteinen, weshalb Holzstege gebaut wurden, um den Zugang zum Wasser zu erleichtern.

Die Strände

UNESCO-Welterbe

Die UNESCO nahm 1999 verschiedene Gebiete der Gemeinde Sant Josep mit in die Erklärung von Ibiza zur Stadt des Welterbes auf. Dazu gehören die archäologische Fundstätte der phönizischen Siedlung von Sa Caleta, die neben dem Strand Es Bol Nou liegt, sowie die Neptungraswiesen, die die Insel umgeben und verantwortlich für die Sauberkeit des kristallklaren Wassers sind.

Mehr Bereiche in Sant Josep

Bereiche

Der Südwesten

Bereiche

Ses Salines