Pou des Carbó

Erbe und Kultur

Der Brunnen Pou des Carbó befindet sich in der Pfarrgemeinde Sant Francesc de s’Estany, nahe des Strandes Ses Salines, an einem Weg, der an der Nordostseite von Puig des Falcó entlangführt. Obwohl der Brunnen wahrscheinlich sehr viel älter ist, stammt der erste schriftliche Verweis aus dem Jahr 1765, al er auf der Landkarte „Karte der Insel Iviza, aufgeteilt in fünf sogenannte Ackergebiete“ von Josef García Martínez auftaucht.

Der Brunnenrand mit der Abdeckung ist außergewöhnlich. Er ist prismenförmig mit einem Spitzdach, besitzt vorne eine bogenförmige Öffnung und wurde mit der Mineralfarbe Rötel angestrichen. Über der Bodenplatte des Brunnens sitzt auf einem Sockel aus Quadersteinen eine in Stein gemeißelte Wanne. Neben dem Brunnen befindet sich ein Staubecken mit einem weitläufigen Kanalsystem, das in große Vorratsbehältnisse mündet. Ab Ende des 19. Jahrhunderts versorgte diese Hydraulikanlage die Heizkessel der Eisenbahn, die das Salz von den Salinen bis zur Verladestation in Sa Canal transportierte, mit Wasser.

Der Pou des Carbó wurde 2015 vollständig restauriert

Mehr Erbe und Kultur in Sant Josep

Erbe und Kultur

Kulturzentrum Can Curt

Erbe und Kultur

Kirche von Sant Jordi