Man vermutet, dass dieser Turm, der sich auf dem gleichnamigen Küstenvorsprung befindet, im 16. Jahrhundert errichtet wurde. Anlass dazu gibt ein Manuskript von Vicent Nicolau aus dem Jahr 1620, das sich der Kapuzinerpater Cayetano de Mallorco zu Nutzen machte und das Werk Resumpta Historica schrieb, das 1751 von der Stadt Ibiza veröffentlicht wurde. Das Zitat, das in dem Buch Torres y piratas en las islas Pitiusas von Eduardo J. Posadas López ebenfalls Verwendung findet, ist Folgendes: „Hier ist es recht behaglich an dem Landvorsprung oder dem Kap, welches sie Punta de las Puertas nennen. Man gab dem Ort diesen Namen, weil bei dem Leuchturm zwischen Ibiza und Formentera drei Felseninseln aus dem Meer ragen, die wie drei Trittsteine sind und Türen genannt werden. Einst war hier eine Thunfischerei, die dann jedoch nach dem Tod der Arbeiter aufgegeben wurde, da man nicht genügend Personen fand, die diese Arbeit hätten verrichten können. Für die Fischerei baute man einen Wehrturm, der mit ausreichend Artilleriewaffen ausgestattet wurde, um den Fischern Schutz zu gewähren. Doch mit dem Ende des hiesigen Betriebs wurde auch der Turm nutzlos. Unser Herr König, Gott beschütze ihn, ordnete an, diesen wieder aufzubauen. So errichtete man ihn erneut auf der Insel Espalmador neben Formentera, sodass nun von beiden Seiten der Leuchtturm vor den Algeriern und den Korsaren sicher ist und beschützt werden kann.

Der Wehrturm Torre de Ses Portes bildet zusammen mit dem Turm Torre des Ram die Südspitze der Insel. Sie wurden 1750 errichtet und mit drei Kanonen ausgestattet. Im 19. Jahrhundert verloren sie jedoch ihre Funktion als Wehrturm. Der Turm hat heute eine leicht kegelstumpfförmige Kontur mit zwei Stockwerken, die von einem Gewölbe überdacht sind und oben auf dem Dach ist eine Plattform zu finden. Jetzt befindet sich sowohl eine Tür im Erdgeschoss als auch im ersten Stock, drei Kragsteine des ursprünglichen Maschikulis, der heute jedoch nicht mehr vorhanden ist, blieben erhalten.

 

Landkarte
Sehen Sie mehr in Ses Salines

Ses Salines

Sant Francesc de S’Estany

Cap des Falcó