Zur Gemeinde Sant Josep de Sa Talaia gehören ein Naturschutzgebiet und ein Naturpark. Zwei Gebiete, die wegen ihrer schönen Landschaft und ökologischen Bedeutung von besonderem Interesse sind. Es handelt sich hierbei um den Naturpark Ses Salines und das Naturschutzgebiet Es Vedrà, Es Vedranell i els Illots de Ponent.

Der Naturpark Ses Salines umfasst ein Gebiet, das sich vom Süden Ibizas bis in den Norden Formenteras ausbreitet, mit 1.786,52 Hektar Landfläche und 13.611,80 Hektar Meeresgebiet. Der Park ist ein Paradebeispiel für die Vielfalt und Biodiversität des Mittelmeerraums. Seine Einzigartigkeit liegt vor allem darin, dass viele Vögel hier einen Nistplatz finden und ihn auf ihren langen Reisen als Ruheort nutzen. Die Naturlandschaft bietet sowohl an Land, mit den Stränden Es Cavallet und Ses Salines, als auch im Meer Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Ein Gebiet von großem ökologischem, landschaftlichem, historischem und kulturellem Wert.

Das Naturschutzgebiet Es Vedrà, Es Vedranell i els Illots de Ponent befindet sich im Südwesten Ibizas in der Gemeinde Sant Josep de Sa Talaia. Es umfasst Felseninseln, Meer, Steilküsten, Sturzbäche, Strände sowie Ackerland, Wälder und große Bergmassive. Ein bedeutendes Merkmal dieses Gebietes ist außerdem, dass ihm die höchste Erhebung Ibizas, der Berg Sa Talaia mit 485 m, angehört. Die Felseninseln formieren sich zu zwei Gruppen: Es Vedrà und Es Vedranell auf der einen Seite und die Inselgruppe Illots de Ponent auf der anderen, die sich aus Sa Conillera, l’illa des Bosc, s’Espartar und Ses Bledes zusammensetzt.